Finde deinen Traumjob
Bewerbungsdeckblatt Muster im Querformat
Deckblatt Muster für deine Bewerbung

Gestaltungsmöglichkeiten für das Bewerbungsdeckblatt

  • Hoch- oder Querformat: Das Hochformat kann jeder. Probiere doch einfach mal das Querformat für dein Bewerbungsschreiben aus. Damit stichst Du garantiert hervor und suggerierst dem zukünftigen Arbeitgeber, dass Du als Querdenker über den Tellerrand schauen kannst und dich nicht davor scheust neue Wege zu gehen.
  • Das Bewerbungsfoto: Unsere Foto-Vorlage ist mit einer Größe von 8cm*5,33cm bemessen. Dies ist aber nicht übertragbar auf alle Bewerbungen. In der Regel wählt man, im Vergleich zum Bewerbungsfoto auf dem Lebenslauf, ein etwas größeres Format aus (zwischen 6cm*4cm und 9cm*6cm).
    Ein gut gemachtes Deckblatt springt direkt ins Auge und deine Bewerbung prägt sich beim Personalchef besser ein. Im Grunde gibt es für die Gestaltung des Bewerbungsdeckblatts keine Norm. Achte allerdings darauf, dass Du ein qualitativ hochwertiges Foto wählst (es sollte nicht unscharf sein), auf dem Du sympathisch erscheinst. Das Bewerbungsfoto bietet dem Personaler eine erste Gelegenheit, sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild von Dir zu machen. Wir empfehlen auf jeden Fall den Gang zu einem professionellen Fotografen. Gute Fotografen verfügen über ein hochwertiges Equipment und lassen dich im rechten Licht erscheinen. Vermeide selbst geschossene Fotos mit dem Handy und investieren lieber in ein professionelles Fotoshooting. Lass Dir vom Fotografen auf jeden Fall das Lichtbild in digitaler Form geben. So kannst Du es gleich für mehrere E-Mail-Bewerbungen verwenden.
  • Kontaktdaten: Hier gehören neben Name und Adresse auch Telefonnummer und E-Mail-Adresse hin. Darüber hinaus können zusätzliche Angaben – beispielsweise über den Familienstand oder die Nationalität – gemacht werden, um später mehr Platz im Lebenslauf zur Verfügung zu haben. Wer über eine gut gemachte Homepage verfügt, kann diese ebenfalls auf dem Deckblatt der Bewerbung unterbringen. Dies macht aber eher Sinn, wenn dein späterer Job eine gewisse Internet-Affinität voraussetzt oder dein zukünftiger Arbeitgeber Wert auf Kenntnisse im Bereich Webdesign, HTML oder PHP legt.
  • Anlagen: Zu guter Letzt machst Du eine Inhaltsangabe, in dem Du die nachfolgenden Dokumente, die Du deinem Bewerbungsunterlagen beigefügt hast, auflistest (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse, etc.). Dies dient hauptsächlich der Übersichtlichkeit und kann gerade bei einer dicken Bewerbungsmappe von Vorteil sein. Darüber hinaus erleichterst Du dem Personalverantwortlichen die Arbeit, wenn Du in der Fußzeile der Bewerbungsunterlagen genau angibst, um welche Seite es sich handelt. Also statt Seite 1, 2 lieber Anschreiben, Lebenslauf, Motivationsschreiben etc.
Bewerbungsdeckblatt Muster im Querformat
Gestaltungsbeispiel eines Bewerbungdeckblattes

Wozu eigentlich ein Deckblatt bei der Bewerbung?

Stell Dir einen Roman ohne Buchdeckel und Inhaltsverzeichnis vor. Irgendwie merkwürdig oder? Zwar ist eine Bewerbung bei Weitem nicht so umfangreich wie ein Roman, dennoch können Bewerbungsunterlagen je nach Position und Berufserfahrung schnell 10-20 Seiten umfassen. Ob Du ein Deckblatt verwendest bleibt letztendlich Dir überlassen. Um Dir die Entscheidung zu erleichtern haben wir hier die Vor- und Nachteile eines Bewerbungsdeckblatts aufgelistet:

Vorteile:

Bewerbungsdeckel Vorteile

  • Du fällst auf. Das Deckblatt einer Bewerbung ist in erster Linie ein Blickfang. Auf dem Deckblatt steht dem Bewerber viel freier Raum zur Verfügung, der sinnvoll genutzt werden sollte. Beispiele dafür findest Du am Ende des Artikels.
  • Wenn Du auf dem Bewerbungsdeckblatt deine persönlichen Daten angibst, musst Du dies im Lebenslauf nicht mehr tun und hast mehr Platz für deine Vita.
  • Personaler sind auch nur Menschen. Ein gelungenes Foto kann daher erste Sympathiepunkte bringen. Denn, wie heißt es so schön: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Nachteile:

Bewerbungsdeckel Nachteile

  • Wenn Du sowieso schon Schwierigkeiten damit hast, deinen Lebenslauf zu füllen, dann bläht ein zusätzliches Deckblatt deine Bewerbung nur unnütz auf.
  • Unabhängig davon, ob es sich bei den vorliegenden Bewerbungsschreiben um eine Papierbewerbung oder eine Online-Bewerbung handelt: Ein Deckblatt ist eine weitere Seite, die umgeblättert oder gescrollt werden muss. Eine gut strukturierte Bewerbung macht ein Deckblatt oftmals auch obsolet.
  • Wenn Du dich für ein Deckblatt entscheidest solltest Du Wiederholungen vermeiden. Das heißt also, dass Du auf ein zweites Bild im Lebenslauf verzichten kannst und zudem deine Kontaktdaten nicht noch einmal aufführen musst.
  • Bewerbungsdesigns & Personal Branding

    Individualität spielt beim Bewerbungsdesign eine große Rolle. Designelemente wie Monogramme oder besondere Schriftarten geben deiner Bewerbung eine persönliche Note. Übertreibe es aber nicht. Extravaganten Schriftarten abseits der Standardschriften wie Arial, Calibri, Times New Roman oder Sans solltest du nur für Überschriften und Kategorien verwenden.

    Bewerbungsdeckblatt Muster 2014/ 2015